Aktuelles

Pressemitteilungen

Pressemeldung Nr. 22 vom

Gen-Mais: Feigheit zu Lasten von Umwelt und Landwirtschaft

„Mit seiner Enthaltung im EU-Ministerrat hat Landwirtschaftsminister Friedrich den Anbau dieser Gen-Maissorte in Deutschland erst möglich gemacht."

Pressemeldung Nr. 203 vom

Janßen: Agrarpapier offenbart Realitätsverlust der FDP

"CDU und FDP haben in Niedersachsen einen agrarpolitischen Misthaufen hinterlassen und den tragen wir jetzt ab. Die FDP leistet dazu mit ihrem sogenannten Grundsatzpapier keinen Beitrag.“

Pressemeldung Nr. 111 vom

Janßen: Antibiotika raus aus den Ställen

„Antibiotika haben sich zum Schmiermittel der Massentierhaltung entwickelt. Über 1700 Tonnen wurden im vergangenen Jahr vor allem in der Schweine- und Geflügelmast verbraucht.“

Pressemeldung Nr. 79 vom

Grünes Band ist Chance für Tourismus und Landwirtschaft

„Der Begriff `Grünes Band` als besonders wertvoller Naturraum im ehemaligen Todesstreifen der innerdeutschen Grenze ist bundesweit bekannt. Diese Räume zu sichern und zu entwickeln ist daher nicht nur aus Naturschutzgründen wichtig, sondern wird auch den Tourismus in der Region voranbringen“, so Hans-Joachim Janßen.

Pressemeldung Nr. 73 vom

Stärkung der Moore als CO2-Speicher und Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen Mehr Moor, weniger Torf: Fraktion begrüßt Meyer-Plan

Die Maßnahmen des Landwirtschaftsministeriums gebe den Landkreisen mehr Spielraum, über die Nutzung von Flächen zu bestimmen, so Meta Janssen-Kucz. Zudem würden die Moore als CO2-Speicher und Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen gestärkt, was laut dem naturschutzpolitischen Sprecher Hans-Joachim Janßen besonders wichtig sei in Hinblick darauf, dass die Vorgängerregierung die Torfabbauflächen erheblich ausgeweitet habe.

Pressemeldung Nr. 58 vom

Die Agrarwende ist eingeläutet Niedersachsen wird Spitzenreiter in der Ökolandbauförderung

Die Landtagsgrünen haben die von der Landesregierung angekündigte Anhebung der Förderung des ökologischen Landbaus als „gutes Signal zur richtigen Zeit“ bezeichnet. „Wir werden damit auf einen Schlag vom Schlusslicht zum bundesweiten Spitzenreiter“, sagte der agrarpolitische Sprecher Hans-Joachim Janßen.

Pressemeldung Nr. 45 vom

Schärfere Kontrollen und Sanktionen GRÜNE fordern Konsequenzen aus „Eier-Skandal“

„Die Konsequenz aus den andauernden Skandalen kann nur sein, dass die staatliche Überwachung massiv verstärkt wird und schärfere Sanktionen verhängt werden“, so der tierschutzpolitische Sprecher Heiner Scholing in einer gemeinsamen Stellungnahme mit dem agrarpolitsichen Sprecher Hans-Joachim Janßen.